Donnerstag, 4. Mai 2017

The Biggest Loser - Die besten Rezepte zum Abnehmen

The Biggest Loser

Die besten Rezepte zum Abnehmen







Produktinformationen:
Verlag: Riva Verlag
Seiten: 160 Seiten
ISBN:  978-3742301949
Preis: 17,99€
Hier gehts direkt zum Buch


Klappentext:
Im beliebten TV-Abnehmformat »The Biggest Loser« konkurrieren übergewichtige Kandidaten um den größten Gewichtsverlust. Sie wollen es den Kandidaten gleichtun? Dieses Buch bietet Ihnen einen ausführlichen Ernährungsplan mit 60 Rezepten für Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Snacks, die Ihnen beim Abnehmen helfen, aber trotzdem satt machen. Morgens gibt es beispielsweise Hüttenkäse-Pfannküchlein, mittags Hühnchen-Involtini mit Brokkoli und abends Räuchertofu im Sesammantel. Außerdem erhalten Sie spannende Informationen zur gesunden Ernährung, viele Motivationstipps und Hilfestellung beim Einstieg in regelmäßige Bewegung und Sport, damit Sie erfolgreich Gewicht verlieren.

Mein Fazit:
Ich habe die Sendung "The biggest Loser" bis heute leider noch nie gesehen, was daran liegt das ich bezüglich des TV Programms nicht viel zu sagen habe *hahaaaaaa*
Aber selbst wenn man die Sendung nicht schaut bekommt man die Erfolge durch die Medien mit.

Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut:
  • Abnehmen mit Plan
  • Startschuss zum Sport
  • Rezepte für den ganzen Tag
Ich muss sagen, die ersten Seiten sind schon sehr motivierend. Hier werden wie in jedem anderen Ratgeber auch erstmal die Grundsätze erklärt. Wie funktioniert das Prinzip? Was möchte ich erreichen... etc?

Die vorhandenen Rezepte sind durchweg toll. Jedes Rezept ist mit einem Foto versehen, das gibt von mir schon die volle Punktzahl.
Ich habe beim durchblättern echt richtig hunger bekommen.
Jedes Rezept ist mit den wichtigsten Informationen wie Zubereitungszeit, kcal pro Portion, Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate versehen.

Allerdings muss ich auch sagen, dafür dass auf dem Cover groß steht: "Die besten Rezepte zum Abnehmen" finde ich das es einfach zu wenige sind.
Klar es steht auch drauf "Mit großem Theorieteil", aber dennoch bin ich von einem Rezeptbuch ausgegangen und da muss ich sagen hätte ich mir doch noch ein paar mehr Rezepte gewünscht!
 

*PR SAMPLE

Keine Kommentare:

Kommentar posten